Räuchern


Das Räuchern mit Kräutern, Harzen oder Gewürzen ist ein uralter Brauch, der schon lange in vielen Kulturen verbreitet ist.


Bei mir ist das Räuchern fest in den Alltag integriert. Ich räuchere zur Unterstützung, zur Beruhigung, zur Motivation usw. es gibt immer einen Grund zum Räuchern finde ich.


Je nachdem welche Kräuter ich verwende, sind sie beruhigend und entspannend, oder aber reinigend und belebend. Man kann Räuchern zum Einleiten eines Rituals ebenso gut anwenden wie zum Reinigen eines Raumes oder zur Unterstützung einer schamanischen Reise oder Meditation.


Ich nehme zum Räuchern eine feuerfeste Schale die mit etwas Sand gefüllt ist und meistens eine selbstentzündende Kohle. Die lasse ich zuerst brennen bis sie mit einer leichten Schicht Asche überzogen ist und dann lege ich das Räuchergut da drauf. Achtung heiss! Eine Pinzette hilft dass man sich die Finger nicht verbrennt.


Mit Hilfe einer Feder lässt sich der Rauch dann gut verteilen.


Zum Räuchern eines Raumes gehe ich mit dem Rauch in jede Ecke und jeden Winkel und räuchere den ganzen Raum. Haustiere und Kinder bitte draussen lassen J. Den Rauch lasse ich dann ca. 30 Min seine Arbeit tun und dann alle Fenster öffnen, so dass Rauch und Energie aus dem Raum gelüftet werden.


Ich benütze sehr gerne Kräuter, Harze und Gewürze die ich entweder im eigenen Garten habe oder draussen in der Natur finde. Hier ist eine kleine Auflistung

verschiedene Kräuter und ihrer Wirkung:


- Lavendel wirkt ausgleichend und beruhigend, klärend und harmonisiert, ist kühlend und verhilft zu klaren Visionen und Bildern. Ist saft und friedvoll und reinigt die Atmosphäre


- Johanniskraut ist blumig, leicht und frisch. Bringt Licht und lindert Kummer und Sorgen. Hilft bei Angst und Kummer, schützt vor schlechter Energie und baut Spannung ab

- Salbei benütze ich eigentlich nur wenn ich im freien Räuchere, da der in unserer Region wachsende Salbei ziemlich stark duftet. Reinigt die Umgebung, kühlt und entspannt. Bringt Klarheit und hilft bei Entscheidungen. Neutralisiert Gerüche, befreit von Altlasten und Glaubenssätzen.

- Beifuss ist warm und erdigt, wirkt beruhigend und bietet Schutz uns Segen. Fördert die Intuition und hilft beim Träumen und Reisen.

Rosmarin

Wirkt herzöffnend, hilft beim Trauern. Regt an und reinigt.


- Wacholder Duftet süss und lieblich, lässt sich gut mit Harzen und Hölzern mischen. Ist frisch und neutralisiert schlechte Energien. Vertreibt schlechte Gedanken und wirkt desinifizierend.



49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen